Gottesdienst zur Kirchweih in Rieda an Himmelfahrt

Zörbig

2015 verbarg sich die vor ca. 50 Jahren aufgegebene und schon sehr baufällige Kirchruine Rieda noch unter einem dickem Mantel aus Efeu. Nun nach 5 Jahren zumeist ehrenamtlicher Samstagsarbeit von Leuten vor Ort und Christen aus Halle ist die Kirche Rieda wieder zu einem nutzbaren, freundlichen Gotteshaus erwachsen. Tote Steine werden wieder lebendig.

An dieser Stelle danken wir schon mal den beteiligten Firmen, Behörden und Fördermittelstellen und nicht zuletzt allen Mitwirkenden, Spendern und Interessierten!

Noch ist die Sanierung nicht abgeschlossen! Es wird die kommenden Jahre noch viel zu tun geben. Doch da die Kirchsanierung mittlerweile einen Stand erreicht hat, der erste Nutzungen ermöglicht – Dach, Zwischendecke, Fenster, Türen, Fußboden sind wieder aufgebaut und erste Veranstaltungen bahnen sich für dieses Jahr an – wollen wir die Kirchweih trotz Pandemiezeiten zu Himmelfahrt unter den bestehenden Hygienevorschriften durchführen. Der Gottesdienst wird in Mitwirkung der Evangeliumsgemeinde Halle durchgeführt, welche auch die Trägerschaft der Riedaer Kirche innehat. Damit nicht nur die geladenen Gäste daran teilhaben können, wird der Gottesdienst aufgenommen und auf der Internetseite www. kirche-in-rieda.de abrufbar sein.

E. Hofmüller
Kirche in Rieda/Evangeliumsgemeinde
Artikel veröffentlicht am 04.05.2021 von Zörbiger Bote, Mitteilungsblatt der Stadt Zörbig mit den Ortsteilen 5 / 2021